Viel Tempo für die Offenisve



Wir verstärken uns in der Winterpause mit Christian Volmari (Foto, Mitte) und Jonas Böhner. Damit reagieren wir auf die Abgänge von Mattis Wecker, Daominc Henkel und Pascal Claren sowie auf den Kreuzbandriss von Sebastian Walter. 

„Seit dem Ausfall von Basti im Oktober sind auf rechts dünn besetzt. Dazu wollten wir offensiv an Tempo gewinnen“, so unser Geschäftsführer Frank Sundermeier. Volmari ist ein Bekannter am Delbrücker Laumeskamp. Der 22-Jährige wechselte in der Jugend vom SC Paderborn 07 in unsere U19 und von dort im Sommer 2018 in den Kader der Ersten. Trotz Einsatzzeiten zog es ihn 2020 nach gesundheitlichen Problemen zum SV Etteln und dann zum SSC Scharmede in die Kreisliga A. „Christian will wieder angreifen. Das freut uns sehr, weil wir ihn ungern haben gehen lassen. Er ist beidfüßig und kann sehr viel Tempo entwickeln. Das ist ein Glücksfall für uns“, sagt Sundermeier. Gleiches gelte für den 21-jährigen Jonas Böhner, der von der SpVg Brakel aus der Landesliga zum DSC wechselt. Der Mittelstürmer kommt dort auf fünf Saisontreffer. „Jonas bringt viel Geschwindigkeit mit. Wir wollten ihn im Sommer ohnehin holen. Schön, dass es eher klappt“, so Sundermeier. Böhner kompensiert den Abgang von Mattis Wecker. Der 19-Jährige, der im Sommer aus Lippstadt kam, konnte sich bei uns ebenso wenig durchsetzen, wie die beiden weiteren Abgänge Dominic Henkel (19) und Pascal Claren (23). Alle drei kamen bislang nicht zum Einsatz. Während Wecker zur SuS Westenholz in die Landesliga geht, zieht es Henkel zum Bezirksligisten SV Geseke und Claren ebenfalls in die Bezirksliga zur TuS Oerlinghausen. „Alle drei hätten weiterhin nicht die Spielpraxis bekommen, die sie in ihren jungen Jahren brauchen. Der Wechsel ist für sie der beste Weg“, sagt Sundermeier. Personell sind die Planungen damit abgeschlossen. „Wir führen jetzt die Gespräche mit dem Kader und hoffen, bald erste Vertragsverlängerungen vermelden zu können“, meint Sundermeier. Start der Vorbereitung auf die Rückrunde ist am 7. Januar.

Allen Abgängen alles Gute bei euren neuen Clubs und den beiden Neuen herzlich willkommen beim DSC!